HIER Download Presseaussendung MAST als pdf-Datei
HIER Download Pressefotos Breitzke&Pitra (Fotos honorarfrei bei Credit Rafaela Pröll)
HIER Download Pressefotos Breitzke (Fotos honorarfrei bei Credit Rafaela Pröll)
HIER Download Pressefotos Pitra (Fotos honorarfrei bei Credit Rafaela Pröll)

Sie zählen zu den besten Sommeliers im deutschsprachigen Raum: Mitte Mai eröffnen Steve Breitzke und Matthias Pitra ihr gemeinsames Lokal im 9. Wiener Gemeindebezirk. Der Name: MAST. Die Philosophie: ein urbanes Bistro mit Schwerpunkt Wein.

Es ist die spannendste Cuvée des Jahres: Steve Breitzke, Sommelier des Jahres 2016 (Gault Millau), und Matthias Pitra, Sommelier des Jahres 2016 (ROLLING PIN) tun sich für ein gemeinsames Projekt zusammen. MAST nennt sich ihr Weinbistro, das sie Mitte Mai im 9. Wiener Gemeindebezirk eröffnen werden. Der Name MAST ergibt sich aus den Vornamen der beiden Protagonisten Matthias und Steve. Bis Ende März stehen die beiden noch in Diensten ihrer aktuellen Arbeitgeber: Breitzke im „Das Loft“ (Sofitel Vienna Stephansdom), Pitra im vegetarischen Restaurant Tian.

Bereits jetzt laufen die Vorbereitungen für ihr neues Projekt an. Und natürlich wird sich im MAST alles um das Lieblingsthema der beiden Sommeliers drehen: Wein. „Was die Ausrichtung der Weine betrifft, so wollen wir uns in keine Schublade stecken lassen. Wer aber unsere Leidenschaft für Wein kennt, dem wird klar sein, dass Bio Standard sein wird und dass wir den Fokus auf Naturweine legen werden“, erklären Breitzke und Pitra. Um die 300 Positionen soll die Weinkarte zu Beginn umfassen. Eine Besonderheit wird auch die hohe Anzahl an offenen Weinen sein, zudem wird es regelmäßig Raritäten-Weine zu verkosten geben. Gemeinsam mit Brauwerk wird auch ein eigenes Fassbier gebraut.

Der Zeitraum für die Eröffnung von MAST ist für Mitte Mai anvisiert. Derzeit laufen bereits die Umbauarbeiten. Das Lokal wird sich übrigens im Gebäude des einstigen Austria-Tabak-Buffets befinden.

Beim Umbau setzt man auf natürliche Materialen. Das Weinbistro selbst wird ohne Tischdecken und Stoffservietten auskommen. „Wir wollen unsere Gäste nicht mit unnötigem Firlefanz belästigen, sondern konzen-trieren uns auf das Wesentliche – das Erlebnis Wein und eine bodenständige, zeitgemäße Küche.“ Bei der Glaskultur vertrauen die beiden auf die mundgeblasenen Gläser des international erfolgreichen Wiener Glaskunst-Unternehmens MARKTHOMAS. Nordisches Design steht beim Besteck im Vordergrund, das man vom führenden skandinavischen Design&Interieur Unternehmen „Broste Copenhagen“ zukauft.

Auch wenn der Wein im MAST der Star sein wird, die Küche soll dem – auch inhaltlich – um nichts nachstehen. „Wir servieren das, was wir selbst gerne essen. Ehrliche Kost ohne Gelees und Tupfer, die Komponenten sollen sichtbar und vor allem schmeckbar sein. Und um diese Vision einer leistbaren und hervorragenden Küche umsetzen zu können, werden wir von den Tieren nicht nur die Edelstücke verwenden, sondern auch die weniger prominenten Teile in Szene setzen“, verraten Breitzke und Pitra.

Eine Besonderheit für Wien werden auch die Öffnungszeiten sein: Breitzke und Pitra haben sich bewusst dazu entschieden, neben Mittwoch bis Freitag (11.30 bis 24 Uhr) auch Samstag, Sonntag und an Feiertagen (16 bis 24 Uhr) das MAST geöffnet zu halten. „Immer mehr Lokale in Wien haben am Wochenende geschlossen. Diesem Trend wollen wir entgegenwirken und das MAST als perfekten Ort für den Wochenausklang positionieren“, erklären die beiden. Ruhetage im MAST werden Montag und Dienstag sein. Fällt ein Feiertag auf einen Montag bzw. Dienstag wird auch ausnahmsweise an diesem Tag geschlossen sein.

 

MEDIENKONTAKT
DREAMS+HAPPEN Communications
Michael Pech
Leuzenhofgasse 18
8020 Graz
E: office@dreamshappen.at
T: 0660 562 80 67

Comment